Eine Heimat für die freie Szene

Danke für einen fantastischen Kultursommer!

Wir sammeln vom 10.09.2021 bis zum 01.10.2021 neue Energie. Die Maschinenfabrik bleibt in diesem Zeitraum geschlossen und unser Büro ist nicht besetzt. Eure Nachrichten werden nicht weitergeleitet, ab dem 04.10.2021 aber gerne wieder beantwortet. Wir wünschen euch eine schöne Sommerzeit und freuen uns jetzt schon auf den Herbst und neue Projekte!

Nutzt die Zwischenzeit und werdet Mitglied in unserem Verein:

Bilder: Lisa Back, Mike Higiro

Freie Kultur erleben

Nach über 10 Jahren der Vorarbeit ist es uns 2020 gelungen, in der Maschinenfabrik ein Kulturzentrum zu eröffnen, in dem die freie Kulturszene Heilbronns nun endlich eine Heimat findet. Wir verstehen uns als offenes Haus und als Ort der Kommunikation und Fröhlichkeit, der Vielfalt, der gegenseitigen Wertschätzung, des gemeinsamen Arbeitens, als Experimentierfläche und erweitertes Wohnzimmer „home away from home“ und nicht zuletzt auch als gesellschaftlicher Knotenpunkt im Quartier Bahnhofsvorstadt.

Ganz konkret bedeutet das: Es ist nun die Hardware vorhanden, die der freien Kulturszene ermöglicht, sich zu entfalten. Ein zentraler Ort mit drei Veranstaltungsräumen, jeweils fester Bühne inklusive Veranstaltungstechnik, Probe- und Projekträumen, einem Tonstudio, Kulturgastronomie als Begegnungsort und unendlich vielen Möglichkeiten, Gegenwartskultur zu erleben und sich selbst einzubringen. Wir freuen uns auf euch und eure Ideen!

Previous
Next

Bilder: Christian Sommer (The Sound Of Pictures) & Matthias Müller (Couch-Concert)

Freie Kultur im Corona-Sommer

Gerade in Zeiten, in denen wir alle nach Kulturerlebnissen lechzen, ist es uns besonders wichtig, diese trotz der erschwerten Bedingungen zu ermöglichen. Deshalb beteiligen wir uns bei „HN ist Kult“ und bringen unser vielfältiges Programm als Popup Kulturzentrum in den Deutschhof, wo wir schon im letzten Sommer wundervolle Abende erleben konnten.

Aber auch die Maschinenfabrik selbst bot Platz für Kultur. Unter dem Motto „Kunst in Zeiten der Pandemie – Extended“ fand in den ersten drei Augustwochen eine Ausstellung statt, die verschiedenste Akteur:innen zusammen brachte. In der Kranhalle und im Innenhof waren Bilder, Skulpturen, Videoinstallationen, Graffiti und Wortkunst zu bestaunen. Das Kulturprogramm im Sommer wurd unterstützt und gefördert durch die Dieter Schwarz Stiftung, die Kulturstiftung der Kreissparkasse Heilbronn, die Stadt Heilbronn und die Heilbronner Bürgerstiftung.

Theater- und Bandproben

Während keine Veranstaltungen durchgeführt werden durften, war der Produktionsbereich bereits aktiv. Die Kranhalle diente als großflächige Probebühne für die Theatergruppe „Tacheles & Tarantismus“. Gemeinsam mit der lokalen Bandszene haben wir uns zum Thema Bandproben ausgetauscht und bereiten die Proberäume so vor, dass die diese möglichst bald starten können. In diesem Rahmen wurden auch Pegelmessungen durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Proben nicht zu Belastungsproben für die Nachbarschaft werden.

Previous
Next

Bilder Theaterproben: Fabian Fox

Renovierung

Es gibt jede Menge zu tun! Wir haben die Zeit, in der keine Veranstaltungen durchgeführt werden durften, genutzt, um der Maschinenfabrik weiteren Feinschliff zu geben und das ehemalige Jugendhaus auch optisch in unser Kulturzentrum zu verwandeln. Gemeinsam mit unserer unermüdlichen ehrenamtlichen Crew wurde geschleppt, geschliffen, abgeklebt, grundiert, gestrichen, lackiert, sortiert, gesägt, gebaut, geplant, gebohrt, geschraubt und geputzt.

Große Pläne

Durch den Nutzungswechsel vom Jugend- zum Kulturzentrum ergeben sich neue Anforderungen an das Gebäude. Um die Maschinenfabrik in Zukunft noch besser nutzen zu können, stehen in den nächsten Jahren einige bauliche Maßnahmen an. Insbesondere ein verbesserter Lärmschutz wird es möglich machen, auch lautere und größere Veranstaltungen durchzuführen, ohne unsere Nachbarschaft zu beeinträchtigen. Die exakte Umsetzung dieser Maßnahmen befindet sich aktuell in Planung und soll in mehreren Stufen durchgeführt werden. Wir halten euch hier und auf unseren Social-Media-Kanälen auf dem Laufenden!

Das Popbüro bleibt!

Ihr habt uns in den letzten 12 Jahren als Popbüro Heilbronn-Franken kennen gelernt. Das Popbüro ging nun Ende 2020 in der Trägerstruktur für das freie Kulturzentrum Maschinenfabrik auf. Aber keine Sorge: Im Rahmen des Angebots der Maschinenfabrik bleibt das Popbüro als Anlauf- und Netzwerkstelle für euch erhalten.

Und was wird aus dem Olgazentrum?

Das Olga Jugend- und Familienzentrum ist im Dezember ins nicht weit entfernte Wilhelm-Waiblinger-Haus in die Schützenstraße 16 umgezogen und wird zum „Quartierszentrum Bahnhofsvorstadt“. Ihr erreicht es weiterhin über Instagram oder die Kontaktdaten auf der Seite der Stadt Heilbronn.